News

Scheibenhardt: Wenig Nachfrage von Senioren

Der Seniorentreff in Scheibenhardt hat Probleme, „Jungsenioren“ zu finden. Das sagte Roland Prütting, Vorsitzender des Seniorenbeirats, im Ortsgemeinderat. Menschen im Alter von 60 Jahren wollten da nicht hin. Somit würden auch die Infoveranstaltungen der erst 2013 gegründeten Gruppe „nicht in dem Maß angenommen, wie wir uns das wünschen“. Er erzählte von Vorträgen der Polizei oder zum Umgang mit Multimediageräten. Das Interesse daran sei gering gewesen. „Wir werden nach Lösungen suchen“, gab sich Prütting dennoch optimistisch für die Zukunft. (hcs)

Quelle: DIE RHEINPFALZ, Pfälzer Tageblatt - Ausgabe Rheinschiene, Samstag, den 15. Dezember 2018

„Blättel“ verbindet

Mainz/Scheibenhard(t): Brückenpreis für elsässisch-pfälzische „Dorfzeitung“

bild bp 2018 klEin erfolgreiches Wochenende für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Dörfer Scheibenhard (Elsass) und Scheibenhardt (Pfalz): Die Mitglieder ihres Gemeinschaftsprojekts „Dorfzeitung“ konnten gleich zweimal über Auszeichnungen jubeln. Man bekam in Mainz den „Brückenpreis“ verliehen (wir berichteten gestern). Hinzu kam eine Auszeichnung auf elsässischer Seite. Bei der Verleihung des Brückenpreises am Samstagmorgen in der Mainzer Staatskanzlei siegten die beiden Dörfer in der Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement in grenzüberschreitender Zusammenarbeit“. Und zwar für ihr ehrenamtliches Redaktionsteam der neu gegründeten Dorfzeitung „Scheiweda Blättel“.                                                                                                                                                                                                                              

Höchstmögliche Auszeichnung

Orden für Christian Grimm und für Scheibenhard und Scheibenhardt

 

orden dt fr freundschaft klBaden-Baden (pi) Unter das Motto „Eine kleine Brücke, ein goßes Symbol" war die im Rahmen der DFCV-Ordenssoirée 34. Verleihung des „Närrischen Sonderordens Deutsch-Französische Freundschaft“ gestellt worden. Die Laudatio sprach Wolfgang Ziegler vom Bund Deutscher Karneval, der als Sonderordensempfänger die Gemeinden Scheibenhardt in der Pfalz und Scheibenhard im Elsass bekanntgab, die er als Spiegelbild der wechselhaften deutsch-französischen Geschichte („mal hiwwe —mal drüwwe") bezeichnete. Längst sei das ehemals zusammen gehörige und heute durch das Flüsschen Lauter in eine französische und eine deutsche Gemeinde gespaltene Dorf zu einem Sinnbild für den friedlichen Aufbau Europas geworden, sagte Ziegler.

Hasenweg wird deutlich teurer

SCHEIBENHARDT: Ortsgemeinderat nimmt einstimmig Nachtragshaushalt an

Von Andreas Betsch

Ein noch nicht saniertes Teilstück der Kreisstraße 16 in Richtung Büchelberg soll ab November erneuert werden. Ortsbürgermeister Edwin Diesel teilte die „gute Nachricht“ am Mittwoch dem Gemeinderat mit (siehe Kurz notiert). Auch die Straßensanierung im Hasenweg war in der Sitzung ein Thema.

Weil Steine des nahezu neuen Fahrbahnpflasters im Hasenweg bereits kaputt sind, müssen die Arbeiter ab 8. Oktober für etwa zwei Wochen nochmals anrücken. Dieser bereits ausgebaute erste Bauabschnitt verursacht höhere Kosten als erwartet.Etwa 370.000 Euro waren bisher in den Haushalt für den Ausbau des Hasenwegs vorgesehen. Während der Planung habe sich gezeigt, dass dieses Geld nicht ausreicht, hieß es in der Sitzungsvorlage zum einstimmig verabschiedeten Nachtragshaushalt. Der Grund wird in der Vorlage so erklärt: „Zum einen musste eine enorme Kostensteigerung im Tiefbau berücksichtigt werden und zum anderen kamen zusätzliche Ausbauflächen hinzu.“

Schnell Hilfe vermitteln

Scheibenhardt: Seniorenbeirat wird beim ersten Digitalforum ausgezeichnet – „Intelligenter“ Anrufbeantworter leitet Anfragen weiter

Von Monika Bögelspacher

schnelle hilfe klElf ehrenamtliche Mitarbeiter des Seniorenbeirats stehen in Scheibenhardt ihren Mitbürgern bei Fragen rund um das Digitale zur Seite. Jetzt haben sie beim ersten Digitalforum der Landesregierung in Ludwigshafen für ihre einfallsreiche Organisation einen von zehn Preisen gewonnen. Mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD), Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) und Landwirtschaftsministerin Höfgen (Grüne) hatte dieses erste Digitalforum hochrangigen Besuch.

Digitalisierung müsse den Menschen dienen, damit die Arbeit im Ehrenamt leichter und effizienter werden könne, sagte Malu Dreyer. Diesen Gedanken hat Roland Prütting aus Scheibenhardt schon längst mit der Gestaltung der Homepage und der digitalen Organisation des Seniorenbeirates in die Tat umgesetzt. Zugute kommen ihm hierbei Kenntnisse und Erfahrung seiner früheren Tätigkeit bei einem großen Industrieunternehmen.