News

Gemeinsam Ampeln bezahlen

SCHEIBENHARDT: Rat will Einwohner über wiederkehrende Beiträge informieren

Nun will auch Scheibenhardt die Einführung wiederkehrender Beiträge angehen. Eine entsprechende Absichtserklärung gab der Gemeinderat ab. Vor dem Satzungsbeschluss sollen aber zuerst die Bürger in einer Einwohnerversammlung informiert werden.

Quelle: DIE RHEINPFALZ Pfälzer Tageblatt - Ausgabe Rheinschiene Nr.129, Samstag, den 04. Juni 2011

Hier können Sie weiterlesen ...

lauterpfludde_5_jahre

Herzlich willkommen zum 16. dt./fr. Brückenfest am 04. und 05. Juni 2011

brueckenfest_2011_s

Am 04. und 05. Juni 2011 feiern wir in Scheibenhard(t) diesseits und jenseits der Lauter das Völkerverbindende „16. deutsch-französische Brückenfest/ Fête du pont“.

Nicht nur in unserer Region, sondern auch weit über die Landesgrenzen hinaus ist diese Veranstaltung mittlerweile zu einem festen Bestandteil des kulturellen Veranstaltungskalenders geworden. Zu diesem kulinarischen und musikalischen „Brückenschlag über die Grenzen“ laden wir alle aus nah und fern herzlich ein. Von diesem Fest gingen bereits viele positive Impulse für das Zusammenwachsen Europas im Kleinen aus - und so soll es auch diesmal wieder beim Brückenfest werden. Als das 1. Brückenfest im Jahre 1996 von dem damaligen Landrat Gottfried Nisslmüller und den beiden Bürgermeistern Helmut Carl und Francis Joerger eröffnet wurde, konnte niemand ahnen, zu welchem Publikumsmagnet sich dieses Fest innerhalb kürzester Zeit entwickeln wird. Mittlerweile kommen Besucher nicht nur aus dem Elsass, der Pfalz und aus Baden zum Brückenfest sondern auch von weit über diesen Grenzen hinaus.

Das Fest wird am Samstag den 04. Juni um 16.00 Uhr durch die beiden Bürgermeister Edwin Diesel und Francis Joerger offiziell eröffnet. Auch in diesem Jahr dürfen wir wieder insgesamt 48 Gäste aus dem Landkreis Greiz/Thüringen, dem Partnerlandkreis des Kreises Germersheim begrüßen. Der Landkreis Greiz nimmt bereits zum 15. male, immer mit wechselnden Abordnungen, am dt./fr. Brückenfest teil. In diesem Jahr ist die Schalmaienkapelle aus Kleinreinsdorf mit dabei, die sich bereits bei ihrem ersten Besuch vor zwei Jahren mit ihrer Musik in die Herzen der Besucher gespielt haben. Auch verschiedene andere Akteure aus Thüringen werden das Fest mit ihren Aufführungen bereichern. So ist in diesem Jahr der Museums- und Ferienhof Walterdsdorf vertreten. Es werden regionale Weine und Lebensmittel sowie Produkte aus Schafwolle angeboten. Auch wird gezeigt wie man mit einem Spinnrad die Wolle verarbeitet. Natürlich dürfen auch die Orig. Thüringer Bratwurst und das Köstritzer Schwarzbier nicht fehlen.

Am Samstagabend spielt zum Auftakt die Gruppe „Fishermans Friends“, die in der Südpfalz nicht unbekannt sind und mit ihrer Musik die Fans begeistern können.

Der Sonntag beginnt um 10.00 Uhr mit einem gemeinsamen Festgottesdienst auf der Lauterbrücke. Beim anschließenden Frühschoppen wird dann die Schalmeienkapelle Kleinreinsdorf die Besucher von ihrem Können überzeugen.

Ab 15.00 Uhr werden die Musikfreunde aus Lauterbourg auf der Bühne für Stimmung, Unterhaltung und gute Laune sorgen.

Die Scheibenhard(t)er Vereine sind mit ihren bekannten kulinarischen Spezialitäten aus Küche und Keller bestens auf den Besucheransturm vorbereitet. Zahlreiche Stände säumen die Straße auf beiden Seiten der Lauter und laden zum Verweilen, Probieren, Genießen und zum Kaufen ein.

Die Scheibenhardter Künstlerin Susanne Witthuhn wird in der Maxstraße 19 ihr offenes Atelier präsentieren. Zusammen mit den Gastaustellern Monika Kostmann aus Karlsruhe und Jutta Katzenberger-Freitag aus Stutensee wird sie am Samstag von 15.00 bis 19.00 Uhr und am Sonntag von 13.00 – 18.00 Uhr ihre Malerei und Skulpturen präsentieren. Für Zwischentöne sorgt Eckhard Sültemeyer mit Gitarre und Flöte.

Ein Besuch der Ausstellung etwas Abseits der Festmeile wird sich lohnen.

Programmübersicht:

Samstag, 04.06.2011

16.00 Uhr         Offizielle Eröffnung durch die beiden Bürgermeister Edwin Diesel und Francis Joerger
                       mit der Schalmaienkapelle Kleinreinsdorf/Thüringen

20.00 Uhr         „Fishermans Friend’s“

 
Sonntag, 05.06.2011
 

10.00 Uhr         Festgottesdienst auf der Lauterbrücke

11.30 Uhr         Musikalische Unterhaltung mit der Schalmaienkapelle Kleinreinsdorf/Thüringen

15.00 Uhr         Musikfreunde aus Lauterbourg

Kindertagesstätte Sonnenschein Scheibenhardt

Besuch der Waldschule

waldschule_s„Bonjour, comment ca va?“, so sangen die Kinder der Kindertagesstätte Sonnenschein in Scheibenhardt zur Begrüßung der französischen Kinder aus der benachbarten Ecole Maternelle. Die beiden Bildungs- und Betreuungseinrichtungen liegen nur einen Spaziergang auseinander und so gilt es die Chance zu nutzen, die darin liegt, dass sich die Kinder aus dem französischen Scheibenhard und dem deutschen Scheibenhardt ohne großen Aufwand gegenseitig besuchen und kennenlernen können.

Bei diesem Treffen im Mai waren alle besonders gespannt, denn als Attraktion stand der Wagen der Waldschule schon bereit und Fuchs, Wiesel, Frischling und viele andere Waldbewohner in präparierter Form waren schon zum Anschauen und Anfassen gerichtet. „Wie heißt Igel auf französisch und ist „chevreuil“ die richtige Bezeichnung für das weibliche Reh?“ Alle diese Fragen konnte die Leiterin der Kindertagesstätte Frau Knaub direkt beantworten, da für sie als Elsässerin die Zweisprachigkeit zu ihrem Lebensalltag gehört. Viel Wissenswertes konnten die Kinder vom Waldpädagogen Herr Löhle erfahren und vieles über Verhalten und Gewohnheiten der Waldtiere lernen. Da Frau Knaub direkt übersetzte, erlebten die deutschen und französischen Kinder ganz nebenbei ein Sprachbad und konnten sich in die Sprachmelodie und den Sprachrhythmus der jeweils anderen Sprache hineinhören.

„Welche Spur gehört zu welchem Tier?“, fragte der Förster Herr Sinn und zeigte anschaulich und kindgemäß wie Tiere ihren individuellen Abdruck auf dem Waldboden hinterlassen. Indem er verschiedene Modelle in Tonplatten drückte, konnten Kinder Unterschiede erkennen und lernten welche Spur zu wem gehört. Die Spuren wurden mit Gips ausgegossen und konnten als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Nach dem Frühstück reichte die Zeit für das gemeinsame Spielen im Gruppenraum und die Erfahrung wurde wieder bestätigt, dass deutsche und französische Kinder unvoreingenommen miteinander umgehen und Verständigung nicht nur über Sprache erfolgt. Auch die Lehrerin Madame Magalie Bauer und die Erzieherinnen nutzten die Gelegenheit für einen fachlichen Austausch, um zu erfahren, wie Erziehung und Bildung auf der anderen Seite der Grenze verstanden werden und um sich von anderen Sichtweisen anregen zu lassen.

Am Ende des Treffens waren sich alle einig, dass man sich häufiger besuchen möchte und nach einer engeren Kooperation strebt. „Au revoir, disent tous les enfants“, sagen die Kinder treffend zum Abschied und können sich als Nächstes beim Brückenfest im Juni wiedersehen

Herzlich willkommen zu Kirchweih in Scheibenhardt

kerwe_s

Vom 14. bis 17. Mai 2011 feiern wir in Scheibenhardt wieder unser traditionelles Kirchweihfest. Einen herzlichen Willkommensgruß rufe ich allen zu, die uns zum Kirchweihfest 2011 einen Besuch abstatten.

In diesem Jahr richtet der Obst- und Gartenbauverein Scheibenhardt. die Kerwe aus. Für das leibliche Wohl wird mit einem großen Angebot an Speisen und Getränken bestens gesorgt sein.

Die Schausteller und auch der Obst- und Gartenbauverein haben vorgesorgt, dass es für alle Bürger –große und kleine, alteingesessene und neu zugezogene, junge und alte – sowie deren Gäste erlebnisreiche und erholsame Tage werden. Das bunte Programm soll Sie ebenso erfreuen wie das Gespräch mit Freunden und Bekannten und auch den Fremden, denn bekanntlich rückt man an solchen Tagen enger zusammen.

Ich freue mich, wenn recht viele Gäste aus nah und fern, von diesseits und jenseits der Lauter unsere Kerwe besuchen und miterleben.

Mit dem Fassbieranstich am Samstag um 17.00 Uhr wird die Kerwe offiziell eröffnet.

Für die Kirchweihtage wünsche ich uns allen schönes Wetter und eine gute Stimmung damit auch die Kerwe 2011 in guter Erinnerung bleibt.

 

Edwin Diesel
Ortsbürgermeister